band
music
live
Presse
friends
guestbook
contact
english

Presse

backyard poetry live im Linienbus bei der 5. Leverkusener Shuttle-Nacht am 28. Oktober 2006. Ausschnitte aus dem Artikel im Kölner Stadtanzeiger:

Rock und Pop allenthalben

VON STEFAN ANDRES, 30.10.06

Die fünfte Shuttle-Nacht beschallte am Samstag Leverkusen, über 800 Musikfreunde feierten mit. In insgesamt zehn Locations wurde gerockt - im Shuttlebus ebenso. Opladen erweis sich als "Epizentrum" des Abends.


An insgesamt zehn Orten und in einem Bus wurde am Samstag gerockt, was das Zeug hielt. Epizentrum war erneut Opladen, wo die Musik-Party der Leverkusener Initiative für Kunst und Kultur, kurz „LIKK“, in sieben „Locations“ stieg.

[...]


Nicht im Hinterhof, dafür im Bus boten "Backyard Poetry" bei der fünften Shuttle-Nacht am Samstag ausgefeilte Live-Musik inklusive Cellistin. (Bild: Ralf Krieger, KStA)

Die ungewöhnlichste Location hatte in diesem Jahr die Kölner Band „Backyard Poetry“: Sie spielten in dem bisweilen rappelvollen Shuttle-Bus , der Wiesdorf und Opladen von 19.30 Uhr bis nach 2 Uhr verband. Cellistin Martina Trost nahm in einer Vierer-Sitzgruppe Platz und verursachte bei manchem Fahrgast mit ihrem Bogen „vielleicht den einen oder anderen blauen Fleck“. Sänger Wolfgang Noethen fiel mindestens einmal ins Schlagzeug, „ich habe mir aber vorgenommen, den gesamten Auftritt Rock'n'Roll-mäßig im Stehen zu bewältigen.“

[...]

Zum ganzen Artikel im Leverkusener Anzeiger geht es hier!


contactimpressum